.

Vortrag mit Dietmar Schütz - Nachlese

 

BEE Präsident informierte in Wardenburg
Dietmar Schütz zum Thema Erneuerbare Energie


Dem Kleinen Kreis Wardenburg war es zusammen mit dem Wirtschaftsförderungsverein Wardenburg e. V. gelungen, Herrn Dietmar Schütz, Präsident des Bundesverbandes für erneuerbare Energien, am 15. Juni 2011 zu einem Vortrag nach Wardenburg einzuladen.

Wie sehr das Thema erneuerbare Energien die Bürger zurzeit bewegt, zeigte ein bis auf den letzten Platz besetzter Saal im Hotel Wardenburger Hof.

Herr Schütz stellte den Verband vor und ging danach zunächst auf die verschiedenen Arten der erneuerbaren Energien ein. Dabei berichtete er über die unterschiedlichen finanziellen Förderungen, wobei er einräumte, dass es hier einige Fehlentwicklungen gebe, die abgestellt werden müssten.  Einen weiten Raum nahm der Blick auf die zu erwartende Entwicklung der erneuerbaren Energien ein.  Die Prognosen des Verbandes gehen davon aus, dass die Kernenergie innerhalb der nächsten 10 Jahre ersetzt werden könne. Hierfür sei aber der Umbau des Stromnetzes in ein flexibles, intelligentes Netz erforderlich, in dem es nicht mehr um fixe Grundlast gehe, sondern um Netzstabilität. Die Produzenten von Biogas könnten beispielsweise das erzeugte Gas speichern und nur dann in das Netz abgeben, wenn der entsprechende Bedarf vorhanden sei.

Der Ausbau der Stromnetze sei dringend nötig, aber der bisher in Rede stehende Umfang könne reduziert werden, wenn mehr „on shore“ Windanlagen in Süddeutschland gebaut würden, was für ihn unverzichtbar sei.

Es sei auch unbedingt nötig, Speicherkapazitäten für die Speicherung von Strom zu schaffen, weil  der wetterabhängigen Produktion durch Sonne und Wind  Rechnung getragen werden müsse.

Hinsichtlich der Strompreise sei mit moderaten Erhöhungen zu rechnen. Es müsse aber Bedacht werden,  dass durch die erneuerbaren  Energien keine Folgekosten in Form von CO 2 Emissionen,  Abfällen oder Umweltschäden entstünden.  Wenn die Investitionen erst einmal erbracht worden seien, würde die Energie sehr kostengünstig produziert.

Im Anschluss an den Vortrag beantwortete Herr Schütz kompetent und sachkundig noch eine Stunde lang Fragen aus dem Zuhörerkreis.

Präsentation Dietmar Schütz hier als PDF ...

Dietmar Schütz im Kleinen Kreis Wardenburg

BEE Präsident Dietmar Schütz (Bild Mitte) referierte am 15. Juni 2011 im Wardenburger Hof zum Thema Erneuerbare Energie. Bild (vl.): Lothar Janzen, Matthias Millek (Sprecher Kleiner Kreis), Dietmar Schütz, Guido Gast (WFV) und Matthias Millek, 1. Sprecher des Kleinen Kreises Wardenburg.

 

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

AKTUELLES

Aktuelles Treffen

Die Mitglieder des Kleinen Kreises Wardenburg treffen sich am Mittwoch, den 17. Oktober 2018  zur nächsten Diskussionsrunde um 19:30 Uhr im Wardenburger Hof. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

 


 

Am Sonnabend, den 12. August 2017 fand für Mitglieder und interessierte Gäste eine Tagesfahrt nach Papenburg mit Besichtigung der Meyer Werft statt. 


 

Sprecherwechsel im KK Mit Herrn Uwe Remmers wurde ein neuer Sprecher gewählt. Hier mehr Informationen ...


 

Im Rahmen der Diskussionsreihe mit den Vorsitzenden der verschiedenen Wardenburger Ratsfraktionen zur Thematik Ortsentwicklung gab es informative Zusammentreffen.

CDU Fraktionsvorsitzender Armin Köpke stellte sich der Diskussion im Kleinen Kreis ebenso wie Kora Heißenberg von der FDP, Johannes Hiltner von Bündnis 90/Die Grünen sowie Peter Kose und Andreas Klarmann von der SPD.

 


 

30 Jahre Kleiner Kreis Anlässlich des Jubiläums fand am Freitag, den 12. Juni 2015 ein Sommerfest bei Dahms in Littel statt.

 


 

Hunte, Biogas & mehr ... Prof. Dr. Remmer Akkermann, 1. Vorsitzender der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems kam auf Einladung des Kleinen Kreises zu einem Vortrags- und Informationsabend in den Wardenburger Hof. Hier weitere Informationen ...

 


 

.

xxnoxx_zaehler